Guzilla Photography – Kaiser Trophy 2013


From Kaiser Trophy 2013, posted by Guzilla Photography on 6/17/2013 (46 items)

Generated by Facebook Photo Fetcher 2


Kurzfilm vom NC-Training und Auswerterlehrgang

Ein wunderschönes und sehr lehrreiches Wochenende geht dem Ende zu. Ich habe gefilmt bis der Akku aus war, deswegen hört das Video nach dem vorletzten Wendepunkt auf. Danke noch einmal an Tom und Stefan für das NC-Training und an Jörg und Hans-Georg für den Auswerterlehrgang. War hoch interessant einen Einblick von der Arbeit eines Auswerter zu bekommen.

posted von Martin

Erste Foto´s vom NC-Training und Auswerterlehrgang

Bei strahlendem Sonnenschein und frostigen Temperaturen trafen sich heute mehr Piloten als erwartet 🙂 Wir rutschten eng zusammen und hörten aufmerksam zu. Die Einweisung wurde von Stefan Brandlehner recht zügig durchgeführt und anschließend ging es genau so zackig rauf auf den Bischling. Die Strecke wurde in groben Zügen mit – Werfner Hütte – Donnerkogel (kleine Jagdhütte südlich vom Bischling) – Hackl Hütte – Bischling – Burg Hohenwerfen (Größerer Radius) – Bischling von Stefan und Tom Brandlehner gesetzt. Window Open war um 13:15 Uhr und um 14:00 ging es los. Es war selektiv zu fliegen mit geringer Basis, aber von unten heraus ging es zuverlässig. Die meisten der Piloten schafften die gesetzten 34 km. Am Landeplatz gab es viele glückliche und zufriedene Gesichter.

South Africa Paragliding World Cup 2013 Porterville

Tracey King from Paper Plane Communication Design who designed this beautiful logo for the Porterville Paragliding World Cup

03.03.2013
Das Video der Preisverteilung

Das Endergbnis Liste Overall
Christian ist auf Platz 79 Gratulation.

02.03.2013
Wieder ein Video… 🙂
02.03.2013
Das Ergebnis hier

Task Distance: 88 km
Task Type: Tace to Goal
Livetracking

 

01.03.2013
Das Ergebnis http://pwca.org/results/results
 

Task Distance: 80 km
Task Type: Race to Goal
Livetracking

 

 
 
858246_566978449980471_1263853010_o 28.02.2013
Ergbnis vom heutigen Tag

We had a great task – there have been 96 pilots in goal and nearly everyone is back.

28.02.2013
Heute 60km Task in Richtung “North”

After an overcast start to the morning it started to clear up and the pilots have gone up to launch…watch this space…

27.02.2013
Das Video vom Task 3
734579_411571338934538_1070659088_n 27.02.2013
Nicole Fedele schreibt über den heutigen Task

 

PWC Porterville, Task 4: today a 56 km task was set. Once again we had strong headwind
and once again we got a wrong task. After the opening of the start gate, the pilots chose two
different lines: the ones who flew more in the South managed to fly further. I was in the other
group, trying to stay more upwind than the other pilots: theoretically this was the right thing to do,
practically it was not… After 1h:30′ I had flown only 8 km fighting against the strong headwind.
Once again nobody reached the goal, less than 10 pilots took the first turnpoint.

Photoquelle http://www.facebook.com/flyporterville

27.02.2013

Der heutige Task ist 56 km lang

Hier der Link zum Ergebnis
Aktuell liegt Christian nun auf Rang 41

426455_411570675601271_1945510736_n 26.02.2013
Christian schreibt kurz und knapp auf unserer
Facebook Seite.
Der Task wurde heute wieder leider gestoppt!

Für alle die wissen wollen wie der Mann hinter
der Videokamera aussieht, hier ein Foto
von Philippe 🙂

Photoquelle http://www.facebook.com/flyporterville

Offizielles Ergebnis vom Task 2

26.02.2013
Der heutige Task ist 58 km lang.
So wie es aussieht ein ZickZack ins Flachland.
Christian ist auf Rang 44 nach dem ersten Durchgang.

601428_410767792348226_208653068_n Nicole Fedele hat folgendes über den gestrigen Tag gepostet.

Conditions were very stable in the beginning and the first part of the race was quite slow. Later in the day conditions got better and climbs too! I managed to reach about 2350-2400m once. However the last 17 km were also tricky due to strong head winds (up to 27 km/h). I landed short, 3 km before the goal line. Only 20 pilots reached it, all the others landed along the course.

26.02.2013
Das Video vom zweiten Task
Offizielles Ergebnis vom Task1

25.02.2013
Der heutige Task ist ein “Race to Goal”

http://www.livetrack24.com/tasks/853/tp

24.02.2013
Das Video zum ersten Task
857522_592262594136504_135078638_o 24.02.2013
Type of Task: “Race to Goal”
Task Distance: 104 km
www.livetrack24.com/task/852

Das aktuelle Taskboard, das
live Leaderboard
und viele andere Info´s… hier!

Task is cancelled at 13:33 🙁

23.02.2013
Das Video vom Traingstag
 
22.02.2013
Broers Philippe veröffentlicht wie üblich das “PWC arrival Video”. 🙂
861211_590986974264066_1293234382_o 21.02.2013
Heute erster Trainingstag super Steigwerte aber etwas windig!

Allgemeine Info´s findet man auch bei FB unter http://www.facebook.com/flyporterville
oder http://www.flyporterville.info/
oder auf http://www.xccomps.net/ bzw. http://www.facebook.com/XCComps

amon Vom 23.02 bis 02.03. findet in Südafrika, genauer gesagt in Porterville der erste Paragliding Worldcup Event statt. Unser Mann vor Ort ist Christian Amon. Er hat sich mit einer Wildcard qualifiziert und wird uns über unsere Facebook Seite mit News und Fotos versorgen.

Außerdem werden wir hier alle nötigen Info´s eintragen. Falls Info´s abgehen, einfach einen Kommentar hinterlassen und wir werden ergänzen.

Offizelle PWC Seite = http://pwca.org/node/13654

 

PWC Superfinale Kolumbien

PWC Superfinale Kolumbien – (Armin Eder fliegt und berichtet täglich)

Results Task1 Task2 Task3 Task4 Task5
NEWS – PWC Task6 Task7 Task8 Task9 Task10
Livetracking Overalls Open        

 

 

 

26.01.2013 –  Task10
Kolumbien verabschiedet uns mit Superwetter. Auf 83 km Steigwerte bis 7 m/s, Stefan 27. ich 17., Sigi auch im Ziel. Ein Task ohne Variationsmöglichkeiten, wegen dem Feuerthema. Die Proteste vom gestrigen DG sind noch nicht abgeschlossen, 12 Piloten wurden disqualifiziert. Wir sind mal gespannt, wann heute die Siegerehrung zustande kommt, weil’s sicher noch Streitereien geben wird. Spielt für uns aber keine Rolle, wir werden die Abschlussparty geniessen, bevor’s zurück geht in die Kälte.
Viva la Colombia!

rolda super task 9 from broers philippe on Vimeo.

25.01.2013 – Task9
Wetter gut, schwierige Bedingungen am Start, zuerst durchs Lee bis knapp über Grund, dann mit der Granate an die Basis. Sigi hat sie leider nicht erwischt. Stefan u. ich gut dabei. Heute eine für uns neue Taskform, die von X. Murillo erdacht wurde: 400 m Zylinder in Tulua, dann mit der selben Boje 15 km exit u. wieder zurück, d.h. die Richtung war frei wählbar. Das Hauptfeld ist in die schattigen Berge geflogen, ich mit anderen mitte Tal in der Sonne. Die über den Bergen waren schneller (wenn sie durchgekommen sind), wir überm Flachland habens alle geschafft.
Stefan sehr guter 3., ich 27. Dieser Task war sehr interessant, aber man hat nicht überall ein 15 km breites Tal zur Verfügung.
Einige Piloten haben wieder über einem Feuer aufgedreht, deshalb gibt es jetzt Complaints und große Diskussionen. Sind gespannt, was das für morgen bedeutet.
PS: Die Bewölkung schaut hier immer schlimm aus, ist aber meist harmlos:

 

Rolda super task 8 from broers philippe on Vimeo.

 

24.01.2013 – Task8
Heute nur 60 km, weil schon vor dem Start kein einziger Sonnenstrahl zu sehen war, es war fast dunkel. Trotzdem haben wir aufgedreht wie gewohnt, aber halt nur mit 3 m/s. Unter der hohen Schichtbewölkung bilden sich Cumuli wie daheim beim schönsten Wetter, unglaublich.
Start war eine Stunde später als sonst, also ging’s um 12h in der Luft los. 2/3 des Tasks gingen der Bergkette entlang, kein Problem, Stefan u. Ich ganz vorne dabei. Dann Abflug ins Flachland Richtung Ziel. Als es ans Absaufen ging, teilte sich der Pulk wie üblich in 3 Linien auf. Diesmal hab ich den Pulk von Stefan genommen, wofür ich mich entschuldigen muss. Die beiden anderen Pulks sind nämlich ins Ziel gekommen, wir sind 5 km davor gestanden.

 

Rolda super task 7 from broers philippe on Vimeo.

 

23.01.2013 – Task7
Heute viel Rauch um nichts. 110 km Ziel-Rück Aufgabe, nach 15 km 8/8 Bewölkung, kein Sonnenstrahl mehr, trotzdem noch stellenweise Thermik, aber wo?
Stefan war wieder sehr gut dabei (5.), ihm liegt das Gebiet definitiv, Sigi u. mir klebt die Seuche am Schirm.
Ins Ziel ist keiner gekommen, ausserdem wurde noch wegen Regen gestoppt. Siegerpunkte 550, also für die meisten ein Streicher.
Auch bei noch so entfernten Aussenlandungen sind Zuschauer am Landeplatz:

 

Rolda super task 6 R from broers philippe on Vimeo.

 

22.01.2013 – Task 6
Heute leider kein Österreichertag. 130 km zickzack im Flachland. Jeder von uns war 1x sehr tief. Wir sind zwar nicht abgesoffen, aber es hat viel Zeit gekostet. Steff hat ca. 10 min Rückstand, Sigi u. ich 15 min.
Das Feld teilt sich hier immer auf verschiedene Linien auf, wir waren heute leider bei der falschen dabei.
Nachdem bei dem Streichersystem keiner richtig durchblickt, gehen wir’s morgen wieder mit der gleichen Taktik wie jeden Tag an: Voll undrucken, aber grad soviel, dass nit am Boden stehsch.

21.01.2013 – Ruhetag

 

roldasuper task5 from broers philippe on Vimeo.

 

Stefan Gruber

20.01.2013 – Tasks 5 Supertag, 112 km, Steff wieder 2.!!!
Zitat Rudi Nierlich: Wenns laft, dann lafts.
Armin 9., Sigi auch im Ziel.
Seit heute gibt es eine neue Regel im PWC: Fireflying is not allowed! – Wird in Europa wohl keine Befeutung haben 😉
Morgen Ruhetag, d.h. heute richtig Fiesta…

 


Roldasuper task 4 from broers philippe on Vimeo.

 

 

superfinal13_1

19.01.2013 – Task 4 Das Wichtigste: Stefan als 2. im Ziel!!! Superwetter, gute Steigwerte, aber auch immer wieder grosse blaue Löcher im Flachland, Sigi liefs anscheinend nicht gut, und ich hab heute meinen Streicher gemacht (hoffentlich). Dafür hab ich aber das Foto des Tages geschossen. Ein paar Piloten sind wieder über ein Feld geflogen, das gerade voll abgefackelt wurde, nachdem das ja gestern gut funktioniert hat (+4 m/s). Heute war der Spitzenwert +18 m/s! Oben bildete sich eine Wolke in der richtig Bewegung war. Als Yassen herausfliegen wollte kam ihm sein Schirm plötzlich entgegen, verhängte total, wurde eingedreht und ab ging’s. Er erzählte, dass er ca. 1000 Hm mit dem Retterwurf gewartet hat, bis er weit genug vom Feuer weg war, die Landung ging dann gut.

 

 
Roldasuper task 3 from broers philippe on Vimeo.

18.01.2013 – Tasks 3 Auch heute war das Wetter nicht perfekt, trotzdem wurde ein 80 km Task ausgeschrieben. Trotz 8/8 Bewölkung tlw. 2,5 m/s Steigen, daheim unvorstellbares Wetter zum Streckenfliegen. Der Task war allerdings deutlich schwieriger als der Erste, deshalb sind die weitesten nur bis 3 km vor das Ziel gekommen. Stefan u. ich waren bei der Herde, knapp über 60 km, Sigi lief’s heute leider nicht gut. Die Sieger Michi u. Aron konnten beim kollektiven Ausgleiten über einem abbrennenden Feld 100 m über dem Feuer einsteigen und nochmal Basis machen. Dabei hatten sie aber Befürchtungen, dass das die Schirme nicht aushalten würden. Eigenen Angaben zur Folge haben ihre neuen Boom 9 jetzt eine andere Farbe.


rolda super task 2 cancelled from broers philippe on Vimeo.  

17.01.2013 – Task 2 2. Wettkampftag PWC SF Kolumbien: Wie befürchtet war das Wetter heute nicht mehr so gut. In der Früh war der Himmel bedeckt, die Basis tief. Wir wissen aber mittlerweile, dass das nichts bedeuten muss. Bei Fensteröffnung um 10h45 waren die Bedingungen wieder super – Steigwerte bis 4 m/s – in 25 min waren alle 130 Piloten in der Luft. Das Warten auf den Luftstart war ziemlich einfach, viele Cumuli zeigten die gute Thermik an. In kurzer Zeit wurde genau im Startzylinder aus den vielen kleinen eine große schwarze Wolke. In den Alpen hätten wir längst das Weite gesucht, hier gibt es aber kaum Gewitter, und der “Kalt”luftausfluss aus den Wolken ist auch warm, ausser Regen passiert im Flachland also nicht viel. Aus Sicherheitsgründen wurde 5 min vor Start abgebrochen, auch wenn’s im Flachland super zum Fliegen gewesen wäre. Aus der Geschichte wissen wir, dass die Entscheidung richtig war, besser zu oft absagen, als 1x zu wenig. So ist für den restlichen Tag Urlaub im üblichen Sinn angesagt: (Armin) — mit Unsere Unterkunft, best in town.

 
Rolda super task 1 from broers philippe on Vimeo.  

16.01.2012 – Task 1 1. Wettkampftag beim Superfinale, das Wetter war kitschig, 82 km im Flachland mit Steigwerten bis 7 m/s und Wolkenstrassen aus dem Bilderbuch. Stefan u. Armin 4-5 min Rückstand, Sigi leider mehr. So könnte das Wetter bleiben, wird’s lt. Vorhersage aber wohl nicht. Unser heutiger LP war ein Flughafen (kein Witz), wir sind auf der Asphaltpiste neben dem Tower gelandet.

 
Roldasuper opening day from broers philippe on Vimeo.  

Tag 1-3: Kaum 25h unterwegs und schon waren wir in Roldanillo. Team Austria: Stefan, Sigi, Armin (Piloten) Hermann (Teamchef) Den Schneefall von München haben wir schnell vergessen, hier hats jeden Tag über 30°. Nach 4h Schlaf auf den Startpl. Die Fahrt ist schon ein Abenteuer für sich mit den antiken, heillos überladenen Vehikeln. Oben war’s dann bedeckt, Rückenwind am Startberg verhinderte unseren 1. Flug, war aber angesichts des Jetlag nicht so schlimm, den haben wir dann am Dorfplatz mit Bier ausgetrieben. Heute war das Wetter gut, so haben wir einen ersten Gewöhnungsflug gemacht, 6 m/s Steigen u. einige Turbulenzen haben uns aus dem Winterschlaf geholt. Nachmittag hats überentwickelt und das 1. Mal seit Langem geregnet – der PWC ist da!!! Morgen offizieller Trainingstag, Mittwoch gehts los.