Vorteile einer Mitgliedschaft beim österreichischem AeroClub

Logo Aero Club

 

 

 

Über den österreichischen AeroClub wird gerne einmal gelästert, ohne genau zu wissen, was diese Organisation eigentlich macht bzw. welche Aufgabe sie hat.

Die Landessektionsleiter haben daher die vielen Vorteile einmal zusammengefasst.

  • Veranstalter XContest Austria
  • Fördergelder für Vereine und Sportler
  • einzige organisierte Interessensvertretung in Österreich für den gesamten Flugsport

Seht hier die vielen weiteren Vorteile: Link

Tagesansicht zeigt nun auch Flüge aus Übersee

Tagesansicht zeigt nun auch Flüge aus Übersee

Durch Zufall haben wir bemerkt, dass im World XContest (FAI) bisher nicht alle Flüge gewertet wurden.

wxc vs xcontest

Hierzu muss man erst einmal wissen, dass es verschiedene Datenbanken gibt, auf welchen XC-Flüge angezeigt bzw. hochgeladen werden. Wie viele andere Nationen, arbeitet auch die österreichische Gleitschirm-Szene eng mit den Machern der XContest.org Webseite zusammen. Hingegen sind unsere Drachenflieger-Kollegen seit Jahren glücklich mit der Datenbank-Lösung des DHV (dhv-xc.de). So gibt es eben mehrere Datenbanken, wo XC-Flüge hochgeladen werden können. Diese gleichen sich untereinander immer wieder einmal ab oder auch nicht.

 

Die FAI hat sich zum Ziel gesetzt, jährlich den XC-Weltmeister zu ermitteln. Wie wir alle wissen, hat Lex Robé diesen Titel vergangene Saison nach Österreich geholt.

Damit der Weltmeister ermittelt werden kann, muss die FAI-Datenbank die Flüge aus sämtlichen existierenden Datenbanken importieren. Nun haben wir bemerkt, dass dies in unserem Fall bisher nur zum Teil geschah. Es wurden nur Flüge importiert, welche für die XContest-AUSTRIA Wertung herangezogen wurden. Laut unseren nationalen Regeln scheiden in der AUSTRIA-Wertung alle Flüge außerhalb von Europa automatisch aus. Wenn nun österreichische Piloten bspw. in Brasilien, Mexiko … auf Streckenjagd gehen, zählen diese nicht für die nationale Wertung. Für die weltweite Wertung spielt das Land allerdings keine Rolle – doch wie sich eben herausstellte, hat die FAI Datenbank derartige Flüge bisher nicht übernommen.

Um diesen Fehler auszubügeln, muss in der xcontest/Austria-Datenbank eine kleine Änderung vorgenommen werden: Künftig werden in der “Tagesansicht” alle Flüge (weltweit) österreichischer Piloten angezeigt. In den einzelnen Wertungen (PG-Overall, PG-Austria Cup …) werden weiterhin nur die Flüge angezeigt, welche auch den nationalen Regeln entsprechen.

FAI Profil schon überarbeitet?

Wie viele vielleicht nicht wissen, hat jeder Pilot, der schon einmal an einem Cat. 2 Bewerb teilgenommen hat, ein eigenes Profil auf der FAI Webseite bzw. in der CIVL Datenbank. In Österreich ist übrigens beinahe jeder Wettbewerb ein Cat. 2 Bewerb.

Die Österreichische Liga wird (eventuell) in der kommenden Saison laufend sämtliche Informationen zum jeweiligen Piloten (welcher Schirm, welches Gütesiegel, welche Schirmfarbe etc.) aus diesem Profil importieren. Es schadet also nicht, wenn jeder einmal sein Profil überarbeitet bzw. auf Richtigkeit kontrolliert.

Hier der Link: http://civlrankings.fai.org/?a=305&

Profilseite

Alpen Cup 2016 erneut in Österreich

Start beim Alpen Cup in Feltre

Im letzten Jahr musste der Alpen Cup leider wegen schlechtem Wetter abgesagt werden – doch wir bekommen eine zweite Chance!

Der Alpen Cup ist eine Wettbewerbsserie, an welcher die Gleitschirmligen aus Deutschland, Italien, Slowenien und Österreich teilnehmen. Der Wettbewerb wandert jedes Jahr in eine alpine Region eines der teilnehmenden Länder. 2014 fand der erste Alpen Cup in Feltre / Italien statt. 2016 wird der Alpen Cup in Greifenburg/ Österreich (Emberger Alm) stattfinden. Jede der teilnehmenden Nationen darf 35 Piloten senden, in Summe sind 150 Piloten startberechtigt. Wer sich nicht anmeldet, kann letztendlich auch nicht nominiert werden.

Hier geht es zur Ausschreibung und zur Anmeldung.

Neue Versicherungen

Ab 2016 bietet der Aeroclub für seine Mitglieder nun auch eine Haftpflichtversicherung an. Die Versicherungsprämie kann mit dem Mitgliedsbeitrag einbezahlt werden. Der Versicherungsschutz gilt für das Kalenderjahr, also vom 1.1. – 31.12., das macht das Ganze auch übersichtlicher und einfacher.

Haftpflichtversicherung für Fallschirme, Hänge- und Paragleiter

◄ Rahmenvertrag für die gesetzliche Haftpflicht aus der Haltung von einem oder mehreren Hängegleiter(n), Paragleiter(n) sowie Fallschirme(n) – jeweils einsitzig und ohne Hilfsmotor.
Die Benutzung von fremden Fluggeräten (geliehen oder gemietet) findet in diesem Rahmenvertrag Deckungsschutz.
Wettbewerbe gelten als mitversichert.

◄ Ein gewerblicher Flugbetrieb ist ausgenommen.

◄ Pauschalversicherungssumme: € 2.000.000,00 für Personen- und oder Sachschäden
◄ reine Vermögensschäden mitversichert bis € 200.000,00
◄ Fluguntersuchungskosten mitversichert bis € 4.000,00
◄ Jahresprämie: € 34,00

◄ örtlicher Geltungsbereich: weltweit (ausgenommen USA, Kanada und Australien)

Versicherungsschutz:

– Versicherungsschutz ist gegeben, wenn

a) eine aufrechte Mitgliedschaft im ÖAeC besteht (der Mitgliedsbeitrag für das laufende Jahr muss bis spätestens 31.03. überwiesen sein) und
b) die Versicherungsprämie bis spätestens 31.03. überwiesen wurde.
Die Versicherung verlängert sich automatisch – wie die ÖAeC-Mitgliedschaft – um ein weiteres Kalenderjahr, sofern keine Abmeldung eingeht.

Sollte ein Abschluss gewünscht werden, bitte einfach ein e-mail mit Angabe der Mitgliedsnummer an fallmann.gabriela@aeroclub.at. Sobald der Mitgliedsbeitrag und die Versicherungsprämie bei uns eingelangt sind, wird eine Versicherungsbestätigung elektronisch (an die bei uns bekannte e-mail Adresse) versendet.

Anmeldeblatt (auch für Unfall- oder Bergekosten-Versicherungen etc.)