Information zur Rechtslage

Information zu COVID-19

Liebe Aero-Club Mitglieder und Flugsportinteressierte!

Wir leben in außergewöhnlichen Zeiten und diese erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. In jüngster Zeit häufen sich Fragen in Bezug auf die Rechtslage, ob ein Flugbetrieb zulässig ist.

Zur Beantwortung weisen wir an allererster Stelle auf das Betretungsverbot und seine Ausnahmen gemäß den Bestimmungen der “Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz gemäß § 2 Z 1 des COVID-19-Maßnahmengesetzes” hin:

– das Betreten von Sportplätzen ist verboten (Anm.: Betriebsflächen zur Ausübung von Flugsport sind als Sportstätten anzusehen)

Vom Verbot ausgenommen sind Betretungen,
+ zur Abwendung einer unmittelbaren Gefahr für Leib, Leben und Eigentum,
+ die zur Betreuung/Hilfeleistung von Unterstützungsbedürftigen dienen,
+ zur Deckung der notwendigen Grundbedürfnisse des täglichen Lebens,
+ die für berufliche Zwecke erforderlich sind,
+ öffentlicher Orte im Freien – alleine oder mit Personen, die im gemeinsamen Haushalt leben. (Anm.: Das soll als “Luftschnappen und etwas Bewegung im Freien” verstanden werden)

Mediale Berichterstattungen über das Nichteinhalten der Verordnung durch diverse Sportarten, rücken diese in kein gutes Licht. Sie schaden in dieser schwierigen und sensiblen Zeit mit Negativwerbung – in welcher Form auch immer – insgesamt dem Sport.

Die Bundesregierung, die Bundes-Sportorganisation, die Sportverbände, Flugplätze und Vereine, die Bergrettung, die Feuerwehr, die Polizei und das Gesundheitswesen rufen seit geraumer Zeit über zahlreiche Kanäle dazu auf, keine Bergwanderungen, Ski- und Klettertouren bzw. sonstige mit eventuellen Risiken verbundene Sportaktivitäten anzugehen.

Der Aero-Club hat sich von Anfang an diesen Aufrufen und Vorgaben vollinhaltlich angeschlossen. Berücksichtigt man all das und hält sich auch daran, stellen sich auch keine rechtliche Fragen mehr.
Wie vor allem wir in der Aviation genau wissen: nach jedem Schlechtwetter folgt irgendwann Schönwetter! In diesem Sinne unsere Forderung und Bitte:
“Bleibt am Boden – eure Zeit für schöne und sichere Flüge kommt bald wieder.“

Wir danken im Namen des Team Aero-Club für euer Verständnis und eure aktive Mitwirkung, die Maßnahmen gegen die Ausbreitung der Corona-Viren durch diszipliniertes Verhalten zu unterstützen.

Trotzdem wünschen wir uns allen ein schönes Osterfest – nicht in den Lüften sondern zu Hause!

Euer Präsident, Wolfgang Malik

Bitte bleibt zuhause und verzichtet im Moment auf jegliche Flugaktivitäten!

Liebe Fliegergemeinschaft!
In Krisenzeiten heißt es zusammenhalten, also das tun was nützlich und notwendig ist.
Wer die Ausgangsbeschränkungen unserer Bundesregierung mit Hausverstand liest, braucht nicht darüber nachzudenken ob er alleine fliegerische Aktivitäten starten darf oder soll.
In der Verordnung kommt das Wort notwendig vor. Denkt bitte genau nach, ob Fliegen in der jetzigen Zeit tatsächlich „notwendig“ oder „nützlich“ ist!
Denkt auch daran, dass Euch am Weg dorthin, bei der Ausübung, oder am Heimweg auch etwas zustossen könnte. Und sei es nur ein gebrochener Finger, der ärztlich versorgt werden muss. Oder die Polizei, die den Blechschaden aufnehmen soll.
Sie alle haben Besseres zu tun – nämlich Leben zu schützen und zu retten!
Wir tragen am Meisten zum Allgemeinwohl bei, wenn wir uns zu Hause aufhalten, so oft und so lange als möglich.
Wir werden an unserem Sport danach noch ausreichend Freude haben.
Danke im Voraus für vorbildliches Verhalten und Glück ab, gut Land
Das Team Aero-Club

Alpencup postponed

Aufgrund der aktuellen Situation in Österreich sehen wir uns gezwungen den Alpencup, geplant vom 21.-24. Mai, bis auf Weiteres zu verschieben. Eine Veranstaltung in dieser Größe bedingt eine Vielzahl an beteiligten Personen und Unternehmen, die schon jetzt bekannt gegeben haben, nicht für eine Durchführung im Mai bereit zu sein. Abgesehen davon ist eine Genehmigung vom Land mittlerweile sehr unwahrscheinlich. Wir bemühen uns um einen Alternativtermin und werden euch früh genug informieren um eine gerechte Selektion der Piloten zu ermöglichen. Des Weiteren sind auch beide Top Spots, sowie die Radsberg Open abgesagt. Bleibs dahoam und gsund!

Due to the current situation in Austria we are forced to postpone the Alpencup, planned from 21-24 May. An event of this size requires a large number of people and companies who have already announced that they are not ready for an event held in May. Apart from that, the permission from the state is now very unlikely. We are trying to arrange an alternative date and will inform you early enough to enable a fair selection of the pilots. Furthermore both Top Spots and the Radsberg Open are cancelled. Stay at home and be healthy!